Ihr Sachverständiger an Ihrer Seite.

Egal ob Sie eine Immobilie kaufen, sanieren, neu bauen oder die Ursache für einen eingetretenen Schaden klären wollen. Im Rahmen unserer Tätigkeit als Sachverständige für Schäden an Gebäuden helfen wir Ihnen gerne

  • Bauzustände zu analysieren
  • Schadensursachen zu ergründen
  • Baumängel frühzeitig zu erkennen
  • größere Schäden zu vermeiden
  • Sanierungskonzepte zu entwickeln
  • Ihre Ansprüche zu dokumentieren
  • den ordnungsgemäßen Betrieb Ihrer Immobilie sicher zu stellen

Nicht immer sind alle Problemstellen eines Gebäudes beim Hauskauf auf den ersten Blick erkennbar. Bei alten Immobilien sind für einen Laien oft altersbedingte Schäden nicht von gravierenden Schäden in der Baukonstruktion zu unterscheiden. Unsere jahrelange Erfahrung zeigt, dass für Schäden mitunter auch mehrere Ursachen in Betracht kommen. In jedem Falle ist Erfahrung, Kenntnisse von Bauabläufen und analytisches Denkvermögen erforderlich. Qualifiziertes Fachwissen hilft den Schaden und die Folgekosten abzuschätzen. Unsere Sachverständigen stellen all Dies in Ihre Dienste damit Sie ggf. eine Mangelbeseitigung einfordern oder wirkungsvolle Schadensbeseitigung durchführen können. Unsere Sachverständigen erkennen, dokumentieren und benennen die Ursache. Sie unterbreiten Ihnen Sanierungsvorschläge, schätzen für Sie die Kosten und überwachen die Beseitigung von Schäden und Mängeln.

Ihr Nutzen

  • Mit unserer Bauzustandsanalyse baut Ihr Hauskauf auf einem soliden Fundament auf.
  • Ihre Planungen basieren auf belastbaren Grundlagen.
  • In Verhandlungen können sie mit einem guten Gefühl und qualifizierter Entscheidungsgrundlage auftreten und Ihre Verhandlungspartner mit stichhaltigen Argumenten überzeugen.
  • Treten Schäden auf, so erhalten Sie klare Aussagen zur den Ursachen und Verantwortlichkeiten.
  • Infolge unserer Bürostruktur sind wir in der Lage bei Bedarf kurzfristig einen Ortstermin durchzuführen.

Unsere Leistungen für Sie.

  • Mit unserer Bauzustandsanalyse baut Ihr Hauskauf auf einem soliden Fundament auf.
  • Ihre Planungen basieren auf belastbaren Grundlagen.
  • In Verhandlungen können sie mit einem guten Gefühl und qualifizierter Entscheidungsgrundlage auftreten und Ihre Verhandlungspartner mit stichhaltigen Argumenten überzeugen.
  • Treten Schäden auf, so erhalten Sie klare Aussagen zur den Ursachen und Verantwortlichkeiten.
  • Infolge unserer Bürostruktur sind wir in der Lage bei Bedarf kurzfristig einen Ortstermin durchzuführen.
Björn Klinger
+49 561 3162903

Unsere Kompetenzbereiche:

  • Wärme- und Feuchtigkeitsschäden
  • Außenwände und Wärmedämm-verbundsysteme (WDVS)
  • Bauwerksabdichtung
  • Abdichtung von Nassräumen 
und Bädern
  • Dächer
  • Balkone und Terrassen
  • Holzbau
  • Brandschutz
  • Fenster, Türen und Tore
  • Schimmelpilzbildung
  • Schadstoffe
  • Trockenbau
  • Fußbodenkonstruktionen und Bodenbeläge
  • Betoninstandsetzung

Häufig gestellte Fragen und ihre Antworten:

Nutzen einer zusätzlichen Qualitätsüberwachung

Oft finden Bauherren erst den Weg zu einem Sachverständigen, wenn ernste Probleme aufgetreten sind, mit denen sie nicht mehr ohne weiteres alleine fertig werden. Jedes Gebäude ist ein Unikat auf einem individuellen Grundstück, dass nur einmal vorhanden ist – ein Prototyp. Durch die Komplexität der Bauprojekte ist zudem Zeit ein rares Gut geworden und die Untersuchung auf Fehler- und Mängelpotentiale wird häufig vernachlässigt. Für einen hohen Prozentsatz aller Baumängel wird der Grundstein bereits in der Planungsphase gelegt. Daher ist es sinnvoll den Sachverständigen zusätzlich zu den am Bau beteiligten Architekten, Fachingenieuren, Bauleitern und ausführenden Unternehmen einzuschalten.
Baumängel kosten Nerven, Zeit und Geld. Eine nachträgliche Beseitigung ist nicht immer möglich und gerne werden die Kosten auf den Bauherren abgewälzt. Die baubegleitende Qualitätsüberwachung sollte daher so früh als möglich beginnen. Je regelmäßiger sie durchgeführt wird, desto wirkungsvoller ist sie. Starten sollte man mit einem Gespräch bereits in der Planungsphase, besser sogar noch vor Vertragsunterzeichnung.
Auch Unternehmen sollten sich bewusst machen, dass eine baubegleitende Qualitätsüberwachung Ihnen hilft. Dies kann zum einen bei späteren Zahlungsverweigerungen wegen Mängelbehauptungen durch den Bauherrn sein. Zum anderen bleiben Ihnen höhere Kosten für eine spätere Mangelbeseitigung erspart.
Wir begleiten Sie daher gerne von der Planung bis zum Ablauf Ihrer Gewährleistungsansprüche. Wir bieten Ihnen jedoch genauso die Begleitung von Einzelgewerken oder einzelnen Leistungsphasen an. Teilen Sie uns Ihre Wünsche mit.
Unsere primären Ziele für Sie:

  • Mängel vor der Entstehung erkennen und verhindern
  • In der Planungsphase prophylaktisch Hinweise geben, um Mängel zu vermeiden
  • Kostensicherheit unterstützen
  • Die am Bau Beteiligten hinsichtlich eines Höchstmaßes an Qualität sensibilisieren und ggf. organisieren
  • Im Bauablauf sich abzeichnende Mängel zwecks rechtzeitiger Korrektur aufzeigen
  • Terminsicherheit unterstützen
  • Dokumentation der Mängel, Mängelpotentiale, Hinweise, Korrekturvorschläge und der erzielten Qualität

Was die baubegleitende Qualitätsüberwachung nicht kann!

Eine beratende Baubegehung kann keine Fachbauleitung ersetzen, aber Sie kann Schwächen und Mängel aufzeigen und unterstützen, so dass diese schneller und fachgerecht behoben werden.

Unsere Qualifikationen

Die Bezeichnung „Sachverständiger“ ist in Deutschland rechtlich nicht geschützt. Sachverständige sind Personen, die auf einem bestimmten Fachgebiet besonders qualifiziert sind. Unsere Freien Sachverständigen arbeiten für Sie gewissenhaft , unabhängig, weisungsfrei, persönlich und sind zur Verschwiegenheit verpflichtet. Unsere verantwortungsvollen, kompetenten Sachverständigen zeichnet eine ruhige und unparteiische Vorgehensweise aus. Unsere Sachverständigen klären auf ohne zu beschönigen und ergreifen auch nicht bedingungslos Partei für den Auftraggeber. Ist dieser im Unrecht, klären die Sachverständigen auch darüber auf.
Unser Fachwissen vertiefen wir durch regelmäßige Weiterbildungsmaßnahmen und regelmäßigen Erfahrungsaustausch mit Sachverständigenkollegen.
Unser Tätigkeitsschwerpunkt liegt im Bereich Feuchtigkeitsschäden und Schadstoffe. Gerne überzeugen wir Sie von unserer Qualifikation. Rufen Sie uns an oder vereinbaren Sie ein persönliches Gespräch.

Was bedeutet die Abnahme einer Bauleistung?

Den meisten Bauherren ist nicht bewusst, welche weitreichenden rechtlichen Folgen die Abnahme einer Bauleistung hat. Folgen der Abnahme:

  • Fälligkeit der Vergütung.
  • Übergang der Gefahr
  • Beginn des Gewährleistungszeitraumes.
  • Umkehr der Beweislast für das Vorliegen von Mängeln.

Letzteres bedeutet konkret, dass bis zur Abnahme der Auftragnehmer den Nachweis erbringen muss, dass er seine Leistungen fach- und vertragsgerecht erbracht hat. Nach der Abnahme muss dies der Bauherrn dem Handwerker nachweisen! Leider lassen sich bei der Abnahme viele wesentliche Bauleistungen nicht mehr erkennen und eine fach- und vertragsgerechte Leistung kann nicht immer erkannt werden.
Wir empfehlen daher lieber während der Ausführung eine baubegleitende Qualitätsüberwachung zu beauftragen. Ist eine Bauleistung tatsächlich mit Fehlern behaftet, so sind diese während der Ausführung noch relativ leicht zu beseitigen. Häufig sind auch die ausführenden Unternehmen für Hinweise sehr dankbar.
Werden mangelhafte Leistungen nicht ordnungsgemäß dokumentiert und gerügt, hat der Bauherr es viel schwerer 
seine Ansprüche durchzusetzen.

Was gehört zur Ankaufberatung – Hauscheck?

Der Kauf einer Immobilie geht häufig einher mit jahrzehntelangen Finanzierungsbedarf. Er sollte deshalb gewissenhaft vorbereitet werden. Hierzu gehört unter anderem eine fachkundige bautechnisch Beratung während einer gemeinsamen Objektbegehung. Die Einschätzung zur Gebäudesubstanz erfolgt aufgrund Inaugenscheinnahme und falls erforderlich mittels zerstörungsfreie Feuchtigkeitsmessungen. Auch Anhaltspunkte für mögliche Schadstoffvorkommen werden geprüft. Zerstörende Untersuchungen sind in der Regel nicht möglich und gehören daher nicht zum regulären Leistungsumfang.
Unsere erfahrenen Sachverständigen erklären Ihnen, z.B.:

  • Sind die eventuell vorgefundenen Risse ein Problem oder eher bedeutungslos?
  • Können Abdichtungsschäden vorhanden sein?
  • Kann ungenügender Wärmeschutz vorhanden sein?
  • Zustand von Dach und Fassade.
  • Funktionsfähigkeit von Fenstern und Türen.
  • Können Schimmelpilze und andere Schadstoffe vorhanden sein?
  • Welche nicht erkennbaren Restrisiken können noch vorhanden sein?

Auf Wunsch kann eine Dokumentation über den erkennbaren baulichen Zustand des Objektes erstellt und wichtige Mängel und Schäden dargestellt werden. Bei Bedarf kann diese Dokumentation auch Antworten auf weitere Fragen geben, z.B.:

  • Wie hoch ist der erkennbare Sanierungsaufwand?
  • Sind kurz- und langfristige Instandsetzungsmaßnahmen erforderlich?
  • Wie hoch sind die voraussichtlichen Kosten für Umbau und Sanierung?

Was ist eine Bauzustandsdokumentation?

Eine Bauzustandsdokumentation wird immer dann erforderlich, wenn die Gefahr besteht, dass ein Objekt nach einer bestimmten Zeit nicht mehr in dem Zustand ist, in dem es zum Zeitpunkt der Dokumentation war. Dies kann z.B. durch eine andere Nutzung oder ein Bauvorhaben, wie einem angrenzenden Neubau und Kanal- oder Straßenbauarbeiten erfolgen.
Eine Bauzustandsdokumentation sollte von daher immer vor Beginn der Nutzungsänderung oder des Bauvorhabens erstellt werden. Sie dient dazu, Unstimmigkeiten schnell aus dem Weg zu räumen und Streitigkeiten vorzubeugen bzw. zu minimieren.

Welche Baudokumentationen muss ich vertraglich vereinbaren?

Für die Übergabe einer Baudokumentation – auch Bestandsakte genannt – existieren keine gesetzliche Regelungen. Wollen Sie Ihren vielfältigen gesetzlichen Verpflichtungen als Eigentümer einer Immobilie nachkommen und diese langfristig erhalten, so müssen Sie die Übergabe einer Baudokumentation vertraglich vereinbaren. Bereits vor Vertragsabschluss sollten daher mit dem Bauträger in einer detaillierten Liste die Unterlagen festgelegt werden. Das sind z.B. der Bauantrag, die Baugenehmigung, das geologische Gutachten, statische Berechnungen, Werk- und Entwässerungspläne, Lüftungskonzept samt Berechnungen, Wärmebedarfsberechnung, Protokoll zum hydraulischen Abgleich um nur einen kleinen Teil zu nennen.
Sind diese nicht vereinbart, erhält der Bauherr unter Umständen am Schluss nur gesetzlich verpflichteten Energieausweis. Eine Kontrolle der vertragsgerechten Bauausführung, ein sachgerechter Betrieb der Immobilie und ein fachgerechte Instandhaltung sind schwierig und erst nach zusätzlichem Beschaffungsaufwand und -kosten möglich.

Was ist ein Beweisverfahren?

Das selbständigen Beweisverfahren ist immer ein gerichtliches Verfahren.
Aufgrund der Verwechslungsgefahr bevorzugen wir die Bezeichnung Bauzustandsdokumentation, s.o..

Welche Kosten entstehen?

Die Kosten sind abhängig von der Tätigkeit, die wir für Sie übernehmen sollen. Auch die Technik und die Analyseverfahren, die wir einsetzen müssen, wirken sich aus. So individuell wie die Wünsche unserer Kunden sind, so unterschiedlich sind die daraus resultierenden Kosten.
Dabei lassen wir nicht aus den Augen, welcher Kostenaufwand unsererseits wirtschaftlich zu Ihren Wünschen im Verhältnis steht.

Was ist ein Mangel?

Der Mangel ist ein juristischer Begriff.
Er wird im Bauwesen jedoch meistens umgangssprachlich für Bauschäden, Ausführungsfehler, Auffälligkeiten und Abweichungen von Normen und den Regeln der Technik verwendet.

Was ist ein Privatgutachten?

Privatgutachten werden von einer Streitpartei beauftragt. Das Privatgutachten ist die häufigste Form eines Sachverständigengutachtens. Alle Konstellationen bezüglich der streitenden Parteien sind möglich und auch üblich, z.B. Bauherr gegen Handwerker, Architekt oder Bauträger; Bauträger gegen Bauherr, Handwerker, Architekt sowie Handwerker, Architekt gegen Auftraggeber.
Das Privatgutachten benennt mögliche Ansprüche des Auftraggebers gegenüber den anderen am Bau beteiligten Parteien. Es ist auch zur Prozessvorbereitung wichtig, um bei Gericht die richtigen Fragen einzubringen.

Was ist ein Schiedsgutachten?

Schiedsgutachten gewinnen als Instrument außergerichtlicher Streitschlichtung eine immer größere Bedeutung. Gerichtsprozesse sind in der Regel langwierig und unterliegen einem hohen Kostenrisiko. Schiedsgutachten können helfen, langwierige und teure Rechtsstreitigkeiten zu vermeiden. Evtl. kann auch bereits ein Schlichtungsgespräch oder eine sachverständig Stellungnahme helfen.
Schiedsgutachten dienen der Klärung von Sachverhalten, über die die Parteien eine unterschiedliche Auffassung haben. Die Parteien unterwerfen sich den Ergebnissen des Gutachtens. Dieses Verfahren bietet sich an, wenn Probleme auf der rein technischen Ebene schnell gelöst werden sollen und die Streitparteien noch miteinander kommunizieren. Der Sachverständige wird von beiden Parteien gemeinsam beauftragt das Schiedsgutachten zu erstellen und wird in der Regel von beiden Parteien bezahlt. Er beginnt seine Tätigkeit nach Einzahlung des Kostenvorschusses durch beide Parteien.
Vor, während und nach einem Ortstermin hat jede Partei die Möglichkeit sich zur Sache zu äußern. Der Sachverständige erstellt aufgrund der Feststellungen am Ortstermin und den übergebenen Unterlagen sein Gutachten. Dieses erhält jede beteiligte Partei mit der Möglichkeit sich innerhalb einer Einspruchsfrist zu äußern. Nach Ablauf der Frist werden die Einwände vom Sachverständigen bewertet und seine getroffenen Aussagen werden für die beteiligten Parteien verbindlich.

Wo kommt der Schimmel her?

Für Schimmelschäden in der Wohnung gibt es zahlreiche Ursachen. Häufig überlagern sich diese, so dass die Ursachen für die Betroffenen oft nicht eindeutig erkennbar sind.
Schimmelschäden können sowohl durch den Nutzer als auch die Baukonstruktion bzw. durch ungünstige Überschneidungen beider Ursachen entstehen. Da gesundheitliche Beeinträchtigungen durch Schimmel nicht ausgeschlossen werden können, sollte die Ursache zügig durch einen Sachverständigen geklärt werden.
Darüber hinaus zeigen wir Möglichkeiten für die weitere Vorgehensweise einer Instandsetzung auf und helfen bei Fragen zum richtigen Nutzerverhalten.

Sie haben noch weitere Fragen?

Nutzen Sie einfach das folgende Kontaktformular und ich beantworte Ihnen Ihre Fragen sehr gerne.

Frage abschicken.